Behördliche Anleitung zur Gleichgültigkeit?

Von Brunnen mit dem Schild «Kein Trinkwasser» trinke ich nie Wasser. In Allschwil könne das Wasser von jedem Brunnen bedenkenlos getrunken werden, meinte der Gemeinderat an der letzten Einwohnerratssitzung dazu, und so sei dies auch in der ganzen Schweiz. Ist jemand glaubwürdig, der solches behauptet? Meine eigene Erfahrung mit dem Wasser von Brunnen ist leibhaftig und leider eine andere. Und ist es wirklich möglich, noch nichts davon gehört oder gelesen zu haben, dass laut entsprechenden Analysen auch in der Schweiz das Wasser zunehmend verschmutzt wird: beispielsweise durch Düngemittel oder Pestizide aus der Landwirtschaft? Ist es nicht fragwürdig, die Schilder «Kein Trinkwasser» gewissermassen zur Nichtbeachtung zu empfehlen: sozusagen im Sinne einer behördlichen Anleitung zur Gleichgültigkeit?

AWB vom 29.10.2021

Ueli Keller-Hasler

Vorstand Grüne Allschwil-Schönenbuch
45 Jahre war ich als Heilpädagoge und als Erziehungswissenschaftler erwerbstätig. Seit meiner Pensionierung im 2012 bin ich frei und gratis schaffend als Bildungs- und LebensRAUMkünstler europaweit unterwegs
Telefon: 061 481 40 47

Infos zur Person

Mandate

  • Einwohnerrat
  • Geschäftsprüfungskommission