Bitte nicht noch einmal die gleichen Fehler!

In Allschwil steht die Abstimmung zum Lindenplatz bevor. Seine baldige und bestmögliche Umgestaltung ist mir sehr wichtig. Deshalb habe ich bisher immer sach- und zweckorientiert zu vermitteln versucht. Und mich sowohl im Einwohnerrat als auch bei den Grünen meiner Stimme enthalten. Das geht jetzt nicht mehr. Ich will Farbe bekennen. Ich bin ein Grüner. Meine Farbe ist naturgrün. Nicht programmgrün (CVP), wirtschaftsgrün (FDP), rotgrün (SP) oder sünneligrün (SVP). Diese vier Parteien haben ein Pro-Komitee gebildet. Es will die Gemeinde mit seinem grünen Heiligenschein beflaggen. Das Pro-Komitee lässt sich partout nicht davon abhalten, die superteuren Fehler vom Aussenraum der Gartenhofschule zu wiederholen, die inzwischen von kaum jemand mehr in Abrede gestellt werden. Die Politik des Ja-Komitees entspricht zudem nicht meinen Vorstellungen von Demokratie, wie ich sie beispielsweise Mitte Juni zusammen mit der jüngsten Einwohnerrätin als Alterspräsident bei der Eröffnung der neuen Legislatur 2020/24 dargelegt habe. Das zur Abstimmung vorliegende Projekt ist ohne konkret wirksame Beteiligung der betroffenen Bevölkerung geplant. Das Pro-Komitee tut sich für ein Ja mit der Firma zusammen, die daran verdienen will: das ist für mein Verständnis von Demokratie jenseits von Gut und Böse.

AWB vom 07.08.2020

Ueli Keller-Hasler

Vorstand Grüne Allschwil-Schönenbuch
45 Jahre war ich als Heilpädagoge und als Erziehungswissenschaftler erwerbstätig. Seit meiner Pensionierung im 2012 bin ich frei und gratis schaffend als Bildungs- und LebensRAUMkünstler europaweit unterwegs
Telefon: 061 481 40 47

Infos zur Person

Mandate

  • Einwohnerrat
  • Fraktionspräsident "Grüne/GLP/EVP"
  • Geschäftsprüfungskommission