Den Flugverkehr in die Schranken weisen

Corona hat den Flugverkehr lahmgelegt. Die Natur ist stärker. Viel stärker auch als der EuroAirport. Er hat mit uns in Allschwil gemacht, was er wollte. Natürlich muss mit dem Flugverkehr eigentlich ganz Schluss sein. Er zerstört die Natur. Er ist ein Teil des Feuers, das unsere Erde zu verbrennen droht. Viele Menschen sind sich dessen leider (noch) nicht bewusst. Der Flugverkehr ist nicht von Gott gegeben. Sondern von Menschen gemacht. Allschwil hat zwar nicht die Macht, diesen Unsinn ganz zu stoppen. Aber wir können etwas tun, damit es nicht wieder immer noch mehr wird: daran glaube ich!
Eine ‚Kleine Anfrage‘ im Einwohnerrat dient dazu, den Flugverkehr in Schranken zu halten. Der Allschwiler Gemeinderat wird damit gebeten, beim EuroAirport proaktiv zu klären, im Rahmen welcher verbindlich gültigen Bedingungen der EAP den Flugverkehr abwickeln wird. Die Frage dafür lautet: Wann, wie und wieviel wird vom und zum EuroAirport jetzt und künftig über Allschwil geflogen werden? Verbunden ist damit die Zielsetzung, dass dabei: A. konsequent eine Nachtflugsperre von 22.00 Uhr bis 7.00 Uhr eingehalten wird, B. immer Flugrouten gewählt werden, mit denen die Gesundheit der Bevölkerung bestmöglich geschont wird, und C. der Ausbau des Flugverkehrs ultimativ gestoppt wird.

AWB vom 05.02.2021

Ueli Keller-Hasler

Vorstand Grüne Allschwil-Schönenbuch
45 Jahre war ich als Heilpädagoge und als Erziehungswissenschaftler erwerbstätig. Seit meiner Pensionierung im 2012 bin ich frei und gratis schaffend als Bildungs- und LebensRAUMkünstler europaweit unterwegs
Telefon: 061 481 40 47

Infos zur Person

Mandate

  • Einwohnerrat
  • Fraktionspräsident "Grüne/GLP/EVP"
  • Geschäftsprüfungskommission