Handlungsbedarf besteht auch beim Feinstaub

Verkehr macht Lärm. Er produziert zudem Abgase und Feinstaub. Sie sind noch kaum ein Thema. Obwohl sie gemäss Fachleuten die Gesundheit und unsere Umwelt noch mehr als der Lärm gefährden können.

Wie stark zusätzlich zum Verkehr insbesondere Feuerwerke unsere Luft belasten, zeigt eine Erhebung des Lufthygieneamtes beider Basel. Es hat letzte Woche Werte veröffentlicht, die am Silvesterabend ab 18 Uhr bis Neujahrsmorgen um 6 Uhr gemessen worden sind. Die Ergebnisse zeigen, wie markant die Feinstaubbelastung zur Stunde des Jahreswechsels ansteigt: Von über 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft bis auf den den Spitzenwert von 450 Mikrogramm. Dieser hohe Wert wurde kurz nach Mitternacht im Allschwiler Dorfkern gemessen. Der Jahresmittel-Grenzwert für Feinstaub liegt bei 20 Mikrogramm pro Kubikmeter. Der 24 Stunden-Mittelwert, der nicht mehr als dreimal jährlich überschritten werden darf, bei 50 Mikrogramm.

Wie wird wohl der Gemeinderat seinen Handlungsbedarf betreffend Feinstaub vom fahrenden und fliegenden Verkehr und im speziellen vom Feuerwerken sehen, wenn ich dies in der nächsten Fragestunde im Einwohnerrat von ihm wissen möchte?

AWB vom 14.02.2020

Ueli Keller-Hasler

Vorstand Grüne Allschwil-Schönenbuch
45 Jahre war ich als Heilpädagoge und als Erziehungswissenschaftler erwerbstätig. Seit meiner Pensionierung im 2012 bin ich frei und gratis schaffend als Bildungs- und LebensRAUMkünstler europaweit unterwegs
Telefon: 061 481 40 47

Infos zur Person

Mandate

  • Einwohnerrat
  • Fraktionspräsident "Grüne/GLP/EVP"
  • Geschäftsprüfungskommission