Ja zum Lindenplatz am 27. September !

In öffentlichen Workshops, Kommissionen, Informationsveranstaltungen, drei Planungsteams, Gemeinderat und Einwohnerrat haben sich viele Leute mit der Neugestaltung des Lindenplatzes intensiv auseinandergesetzt. Es ist eine spannende Aufgabe eine Lösung zu erarbeiten mit all den Randbedingungen und Bedürfnissen von politischen Parteien, Petitionär*innen, Anwohner*innen, örtlichem Gewerbe, Allschwiler*innen, Gemeinde und Kanton. Ich bin überzeugt, dass das von der Jury gewählte, im Einwohnerrat gutgeheissene Projekt dem Lindenplatz den Raum geben wird, um zu einem offenen belebten Begegnungs-, Spiel- und Veranstaltungsort werden zu können. Für mich als Biologe sind insbesondere die diversen zusätzlichen Bäume wichtig die zu den vier markanten Linden und den zwei grossen Föhren dazukommen werden. Der Baumbestand wächst so um 50% an. Das gibt in Zukunft mehr Schatten, Abkühlung und Lebensraum für die Natur auf und über dem Platz. Weiter bin ich überzeugt, dass der geplante Lindenplatz einen vielfältigen nutzbaren Quartierfreiraum anbietet, der auf entsprechende zukünftige Bedürfnisse eingehen kann.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.prolindenplatz.ch oder auf Facebook «Ja zum Lindenplatz».

AWB vom 14.08.2020

René Amstutz

Co-Präsident Grüne Allschwil-Schönenbuch
Im Berner Jura aufgewachsen. Zuerst Zollbeamter dann Biologie an der UNI studiert und jetzt bei Pro Natura im Naturschutz tätig. Wohne seit anfangs 2018 in Allschwil

Infos zur Person

Mandate

  • Einwohnerrat Allschwil
  • Finanz- und Rechnungsprüfungskommission FIREKO
  • Kommission für Sicherheit und Dienste KSD