Stopp den Fehlinformationen – Ja zum Lindenplatz

Der heutige Lindenplatz scheint nur noch Nostalgikern zu gefallen. Ich kenne keine jungen Familien, die den Lindenplatz benutzen, weil er einfach nur noch verkommen ist. Es kann nicht sein, dass ein öffentlicher Platz nur noch einer Minderheit dient. Der Lindenplatz muss wieder zu einem Begegnungsort für alle werden. Das neue Projekt bietet mehr Biodiversität durch viel mehr Bäume, neuen Spielplatz, einen natürlichen Bodenbelag, Verkehrsberuhigung, öffentliches WC usw. Bitte informieren Sie sich und glauben Sie nicht die Fehlinformationen wie versiegelter Boden und Fällen der Bäume! Und überhaupt: kommt es eigentlich nur auf die Farbe des Bodens an? Ich persönlich schaue lieber zu den Bäumen und meine Kinder haben einen attraktiven und sicheren Spielplatz.

Und Achtung: Die Gegner haben ausser einem schönen Abstimmungsplakat nichts zu bieten; denn für eine Umgestaltung braucht es einen bewilligten Kredit des Einwohnerrats und ein Projekt. Auch wenn es anders vorgetäuscht wird: mit einem Nein wird eine Umgestaltung verhindert, denn es gibt kein anderes Projekt!

Acht Jahre haben Petitionäre, Gemeinderat, Einwohnerrat und Spezialkommission gerungen und sich im vorliegenden Projekt gefunden. Lassen Sie uns etwas für die Lebensqualität von Allschwil tun und stimmen Sie Ja zum Lindenplatz.

AWB vom 11.09.2020

Miriam Schaub

Vorstand Grüne Allschwil-Schönenbuch
Wissenschaftliche Mitarbeiterin Amt für Gesundheit/Kanton BL

Infos zur Person

Mandate

  • Einwohnerrätin
  • Präsidentin Kommission für Kultur und Soziales KKS